Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nordost

ein Hörspiel von Torsten Buchsteiner, WDR/NDR 2005


Am 23. Oktober 2002 um 21:05.00 besetzen 42 Tschetschenen das Moskauer Theater an der Dubrowka während der Vorstellung des Musicals ´Nord-Ost´. Sie nehmen 850 Zuschauer, Schauspieler und Angestellte als Geisel. Ihr Anführer Mowsar Barajew fordert den Abzug der russischen Truppen aus Tschetschenien und droht damit, das Theater zu sprengen. Am dritten Tag stürmt die militärische Eliteeinheit ´Alfa´ das Theater mit Hilfe eines bis heute unbekannten Betäubungsgases. 129 Geiseln sterben an den Nachwirkungen des Gases oder an mangelnder medizinischer Versorgung. Das Hörspiel von Torsten Buchsteiner rekonstruiert die Ereignisse aus der Sicht dreier Frauen, die auf unterschiedliche Weise in die Geiselnahme involviert sind. Wie durch die Scheiben des Musical-Theaters werden die individuelle Dimension der Tschetschenien-Frage und die Konsequenzen eines politischen Konflikts für jeden Einzelnen beleuchtet.

hoerspielTIPPs.net:
«Die Ereignisse der Geiselnahme im Theater an der Dubrowka werden in diesem Hörspiel mit einer erschreckenden Ruhe dargestellt. Täter, Opfer und Beteiligte kommen zu Wort und erzählen die Geschehnisse aus ihrer Sicht.

Gerade die Unaufgeregtheit, mit der dies transportiert wird, zeigt den Schrecken der Aktion mehr als deutlcih. Dem Team ist es gelungen das Thema an sich, Hintergründe dazu neutral darzustellen ohne zuviel in Schwarz und Weiß zu malen.
Eine Produktion, die es lohnt gehört zu werden.»


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!