Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Teresas Tagebuch

ein Hörspiel von Sebastian Goy, SWR/BR/WDR 2000


⏰ 37 Min.

🎬 Regie: Annette Berger

🎤 Mit: Teresa: Rebecca Szerda
Max: Woody Mues
Grosspapa: Thomas Holtzmann
Grossmama: Gustl Halenke
Onkel Winni: Matthias Haase
Onkel Eckart: Mark Oliver Bögel
Mama: Regine Vergeen
Tante Elise: Verena von Behr
Friseur: Heinrich Giskes
u. v. a.

Ende Juli, Anfang August. Großpapa und Max stehen vor dem Thermometer. ´337 Grad!´, ruft Max. ´Es ist sehr heiß, nicht gerade 337, aber immerhin 37 Grad, die typischen Hundstage eben´, schreibt Teresa in ihr Tagebuch. Sie hat in diesen Tagen sehr viel aufzuschreiben. Über Onkel Winnie, Tante Elise und Onkel Eckart. Und all die seltsamen Erlebnisse ihres Bruders Max mit Großpapa. Die Geschichte vom Friseur zum Beispiel, der keine Haare schneiden will. Oder von Großmama, die sich eines Nachts in eine riesengroße Amsel verwandelt und den Blindflug übt. Über Max, dem es plötzlich einfällt ´mitten im Leben´ seinen Namen zu wechseln. Oder von Maxens Teddy, der spurlos verschwindet, um dann Postkarten von den Lofoten zu schicken. Geschichten eines heißen Sommers, den Teresa nie vergessen wird.

Sebastian Goy, mehrere Jahre Lehrer, von 1981 bis 1984 Redakteur in der Hörspielabteilung des SWR, schrieb, u. v. a. einen Roman, Kinderbücher und über 100 Hörspiele. Darunter auch ´Papas Zimmer´ (WDR/NDR/HR 1999). 1998/99 erhielt er für sein Hörspiel ´Frau Holle auf Reisen´ den Deutschen Kinderhörspielpreis und den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.


hoerspielTIPPs.net:
«Ein farbenfrohes und skurriles Hörspiel hat sich Sebastian Goy da erdacht. Mit sehr viel Fantasie lässt er die Einträge in ´Teresas Tagebuch´ hörbar werden. In sehr netten Episoden - insbesondere die vom Friseur, der keine Haare schneiden mag, bleibt sicherlich lange im Gedächtnis - lässt er die 37 Minuten Spielzeit wie im Fluge vergehen. Trotz des bunten Treibens, wird die Geschichte letztendlich richtig rund und zeigt so, wie gut strukturiert und durchdacht sie ist.

Bei den Sprechern ragen insbesondere Rebecca Szerda und Thomas Holtzmann aus dem ohnehin guten Cast hervor. Sie versorgen ihre Charaktere mit der Sympathie, die die Geschichte von Ihnen verlangt und sind so Garant dafür, dass man hier gerne zuhört.


Wer gerne mal den Boden der Realität für etwas mehr als eine halbe Stunde verlassen möchte, dem sei diese Produktion ans Herz gelegt. ´Teresas Tagebuch´ ist ein wunderbar farbenfrohes Kinderhörspiel, das die üblichen Pfade ein wenig verlässt und so eine willkommene Abwechslung bietet.
»


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!