Logo

hoerspieltipps.net

Begonie und Stifmüetterli

ein Hörspiel von Ernst Burren, DRS 2004


⏰ 42 Min.

🎬 Regie: Geri Dillier

Tontechnik: Roger Heiniger, Fabian Lehmann

🎼 Musik: Martin Bezzola

🎤 Mit: Stefanie Glaser

Die alte Emma sinniert über ihr Leben, über ihren verstorbenen Mann Edgar, der sie oft geschlagen hat. Eigentlich liebte sie Franz, den Bruder des Mannes. Jetzt sind beide tot. Und Emma ist allein. Da ist noch die Tochter Käthy, aber die hat ihre eigenen Sorgen und ersäuft diese im Cognac.

Das Hörspiel «Begonie und Stifmüetterli» zeigt Ernst Burren auf dem Höhepunkt seines Schaffens. Der Mundartschriftsteller schreibt nicht einfach nur auf Schweizerdeutsch. Nein, er spürt der Sprache nach, zeigt, wie sich Leben und Welt in der Sprache niederschlagen.

So verwebt er ein scheinbar belangloses Selbstgespräch einer einfachen, alten Frau in ein dichtes Lebensschicksal. Erinnerungen holen die Vergangenheit in die Gegenwart und konfrontieren Emma mit der eigenen Vergänglichkeit. Die Schauspielerin Stephanie Glaser führt eindringlich durch die Abgründe ihrer Figur.


Ernst Burren, geboren 1944 in Oberdorf SO, ist ein Altmeister der Schweizer Mundartliteratur. Seine Gedichte, Erzählungen, Theaterstücke und Hörspiele sind genaue Beobachtungen der conditio humana, Beobachtungen, die über alle Kantons- und Landesgrenzen hinaus gültig sind. Burrens Texte wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Gesamtwerkspreis der Schweizerischen Schillerstiftung.

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 29.01.2018

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!