Logo

hoerspieltipps.net

Die Unmöglichen

ein Hörspiel von Paul Plamper und Julian Kamphausen, WDR/SWR 2008


⏰ 54 Min.

🎬 Regie: Paul Plamper

🎤 Mit: Margarita Broich, Herbert Fritsch, Fabian Hinrichs, Fabian Busch, Nele Winkler, Dr. Christian Bethge, Vladimir Malkhov, Olsen Involtini, Angelika, Darius Sautter, Maria Brodmann, Hanns Obermann, Halka de Spirt, Franz Broich-Wuttke, Ingo Gräser, Nico Leopold, Elisabeth, Nicklaus Rexrodt, Judith Lotter, Nadine Jäger, Jelle Jepsen

Do you need a stimulation?' fragt die Schwester noch und knallt dem zukünftigen Vater ein Pornoheft auf den Tresen - und schon beginnt die Geschichte von drei möglichen/ unmöglichen Kindern: In England kann man heute für 6.500 Pfund in-vitro-erzeugte Embryonen genetisch untersuchen und 7.000 Merkmale für spätere Krankheitsrisiken erkennen, darunter Brustkrebs, starke Hornhautverkrümmung oder Schizophrenie. Ist es nicht fahrlässig, diese Möglichkeit nicht wahrzunehmen? Nach der Samenspende in einer solchen englischen Privatklinik steht ein Paar vor der Entscheidung, welcher von drei Föten eingesetzt werden soll, nachdem alle auf spätere Erkrankungen untersucht worden sind. In diesem 'pränatalen Spekulationsraum' unterhalten sich die drei möglichen Leben darüber, was mit ihnen passieren wird. Die Stimmen von Fabian, Amelie und Max werden zu Erzählern ihres eigenen Lebens. In kurzen Snapshots geben sie eine Vorschau auf die wichtigsten Ereignisse zwischen Geburt und Tod. Gleichzeitig kommentieren sie den Entscheidungsprozess der Eltern und spekulieren fortwährend darüber, wer wohl am Ende das Rennen macht und eingepflanzt wird.

Durch die Fortschritte in der Gentechnik ist es mittlerweile möglich, noch vor der Entstehung des Lebens das Leben selber immer differenzierter zu selektieren, Natur und Evolution zu manipulieren. Das Hörspiel bewegt sich in diesem Diskussionsraum und stellt ein paar entscheidende Fragen: Ist die DNA wirklich der alles bestimmende Bauplan? Kann sie Lebensglück versprechen? Was für ein Leben ist denn überhaupt ein lebenswertes?


Paul Plamper geboren 1972 in Ulm, lebt in Berlin. Er studierte von 1993 bis 1995 Theaterwissenschaften und Germanistik an der Humboldt-Universität Berlin. Er begann seine Regiearbeit 1992 als Regieassistent unter Peter Zadek und Heiner Müller. Später arbeitete Plamper für das Berliner Ensemble und die Volksbühne Berlin und begann, erste Hörspiele zu realisieren. Seitdem entstand eine Vielzahl an Hörspielproduktionen. Sein Hörpspiel 'TO P HIT leicht gemacht' (WDR/NDR) gewann 2002 den Prix Europa. 2006 entstand der Dreiteiler 'Hochhaus' nach dem Roman von J.G. Ballard.

Julian Kamphausen geboren 1975 in Darmstadt, lebt in Berlin. Seine Theaterlaufbahn begann mit Regieassistenzen bei Werner Schroeter, Katharina Thalbach und Christoph Schlingensief. Er inszenierte seitdem unter anderem an Spielstätten in Wien, Berlin und Hamburg. Heute arbeitet
Julian Kamphausen als Regisseur und Dramaturg, unter anderem am Berliner Ensemble und in der 'Bar jeder Vernunft'.


hoerspielTIPPs.net:
«Im Hörspiel 'Die Unmöglichen' sind Paul Plamper und Julian Kamphausen auf einem moralisch sehr umkämpften Gebiet unterwegs. Mit einer sehr genialen Idee, greifen sie das Thema der pränatalen Selektion an und stellen den unmöglichen Sachverhalt da, wie sich drei Embryonen unterschiedlich entwickeln könnten. Natürlich wirken alle drei Kinder sehr klischeehaft - aber um als prägnantes Beispiel zu dienen, darf hier auch ruhig mit ordentlich dicker Farbe gemalt werden. Die Botschaft wird deutlich und darauf kommt es letztlich an.

Ein Stück, das zum Nachdenken anregt, und zeigt, dass nicht jede technische Möglichkeit eine Garant für ein zufriedenstellendes Ergebnis sein muss.

Die Umsetzung des Hörspielparks ist wie zu erwarten gelungen. Sehr gute Sprecher, die allesamt einen sehr glaubhaften Eindruck hinterlassen, agieren in zur Handlung passenden Kulissen. Die Produktion ist rund und drängt sich zu keinem Zeitpunkt vor die Handlung.

Ein Hörspiel, das mit einer gelungenen Darstellung ein sehr ernstes Thema transportiert, ohne dabei staubtrocken oder moralisch übertrieben zu wirken.

Hier sollte man auf jeden Fall mal reinhören!
»

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 27.06.2017

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!