hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 30 / 2018

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links in der Überschrift führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender) oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr in der Übersicht kostenloser Hörspiele auf hoerspieltipps.net, den rss-feed dazu könnt ihr auch hier abonnieren.


Neu und wieder veröffentlichte Hörspiele:

Bajass (Flavio Steinmann) SRF 2018
Bajass Teil 3 (Flavio Steinmann) SRF 2018

Regie: Buschi Luginbühl
Tontechnik: Basil Kneubühler, Mirjam Emmenegger
Bearbeitung: Hanspeter Müller-Drossaart
Musik: Fatima Dunn


Ein an der Realität zerbrochener Kriminalkommissar, ein im Luzerner Hinterland ermordetes altes Bauernpaar sowie die Überfahrt auf der «Liberté» in das gelobte Land Amerika; dies sind die kargen Ingredienzen, mit denen Flavio Steimann wortgewaltig verschiedenste Welten und Schicksale aufzeigt.

Kriminalkommissar Gauch ermittelt im Luzerner Hinterland. Auf dem abgelegenen Gandhof sind der Bauer und seine Frau erschlagen worden. Aber die Dorfleute schweigen. Einzig der Totengräber gibt einen Hinweis auf einen italienischen "Verdingbub", der nur "Bajass" genannt wurde.
Ein Prospekt führt Gauch schliesslich auf ein Auswandererschiff nach Amerika.

Der Autor bedient sich zwar des Genres Kriminalroman, aber «Bajass» ist vor allem eines: eine zwar düstere aber dennoch grossartige Milieu- und Gesellschaftsstudie, die letztlich illusionslos Partei für die Aussenseiter dieser Welt nimmt.

Ursendung im Radio: 07.07.2018

Download beim SRF: 21.07.2018

Bloß keine Angst. Ein Glücksspiel (Georg Klein) DLF 2018
Bloß keine Angst. Ein Glücksspiel (Georg Klein) DLF 2018

Regie: Jochen Langner

Mit Mark Zack, Marc Fischer, Daniel Rothaug, Omar El-Saeidi, Julia Schäfle, Julius Langner, Julia Wolff, Maja Beinhorn, Anne Ratte-Polle, Bruno Winzen

Glück haben und glücklich sein bedeuten nicht unbedingt dasselbe. Glück nennen wir einerseits jenen unverwechselbaren Schwebezustand unseres Gemüts, der den schnöden Fluss der Zeit in ein honigfarbenes Kontinuum verwandelt. Der Liebe, vor allem ihrer Vorbotin der Verliebtheit gelingt es, die Welt auf diese selig eigentümliche Weise zu verzaubern. Andererseits kann Glück auch ein überraschendes Geschenk des Zufalls meinen, die plötzlich aufgehende Gelegenheit, das unerwartete Zusammenkommen höchstnützlicher Umstände, den rechten Wink zur rechten Zeit. Spiele vieler Art schaffen Räume, in denen dieses Glück jählings, als grandioser Torschuss oder als Sechser im Lotto, Gestalt annehmen kann.
„Glück im Spiel und Glück in der Liebe“ bindet beiderlei Glück in einer Formel zusammen. Aber wenn wirklich beides zugleich Wirklichkeit wird, wenn wir Glück haben und dazu noch glücklich sind, beschleicht unser Gemüt eine eigentümliche Furcht. Dem derart gedoppelten Glück haftet etwas Frevelhaftes an, und wir beginnen den Neid eben jener Götter zu fürchten, die uns doch beides geschenkt haben!

Ursendung im Radio: 21.07.2018

Download beim DLF: 21.07.2018

Brönkow forever (5) Pianio Man - Lauscherlounge 2015 / 2018
Brönkow forever (5) Pianio Man - Lauscherlounge 2015 / 2018



Musik: Dirk Wilhelm

Mit Elena Wilms, Vera Teltz, Anke Reitzenstein, Almut Zydra, Oliver Rohrbeck, Detlef Bierstedt

Eine Autobahnraststätte an der A20, mitten in der vorpommerschen Pampa. Dass es hier mehr gibt als Soljanka und Schnitzelbrötchen, wissen nicht viele: Die Raststätte ist eine Stelle im temporären Zeugenschutz und beherbergt seit einiger Zeit gleich zwei Zeuginnen, was zu Platzproblemen, Streit, Chaos und nicht zuletzt immer wieder zu kriminellen Übergriffen führte. Mittlerweile scheint jedes dunkle Geheimnis gelüftet und jede Gefahr gebannt. Doch als sich im Dorf eine ganze Reihe kleiner Vergehen ereignet, werden die vier Damen von der Raststätte stutzig. Eingreifen müssen sie aber erst als aus den kleinen Vergehen nach und nach immer größere Verbrechen werden und Dorfpolizist Lutz nichts mehr im Griff hat.

Im Podcast der Lauscherlounge: 26.07.2018

Das schwarze Auge (6) Kampf um die Macht - Winterzeit / Audionarchie 2018
Das schwarze Auge (6) Kampf um die Macht - Winterzeit / Audionarchie 2018




Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.



Veröffentlichung: 27.07.2018 (Link zu Amazon)

Das Traumfresserchen / Das kleine Lumpenkasperle (Michael Ende) mdr / DAV 2006 / Edition Silberfisch 2018
Das Traumfresserchen / Das kleine Lumpenkasperle (Michael Ende) mdr / DAV 2006 / Edition Silberfisch 2018

Regie: Walter Niklaus

Musik: Franz Bartzsch, Sinja Bartzsch, Ivonne Fechner

Mit Ilja Richter, Klaus Manchen, Eva Weißenborn, Donata Höffer, Uwe Friedrichsen, Emma Telemann

Enthält die Hörspiele: Das Traumfresserchenund Das kleine Lumpenkasperle

Das Traumfresserchen
Oft sehr böse Träume zu haben, ist schon für große Leute schlimm, für kleine Leute ist es noch viel schlimmer, aber am allerschlimmsten ist es für eine kleine Prinzessin die Schlafittchen heißt und in Schlummerland lebt. Weil aber niemand im Land ein Mittel gegen die schlechten Träume weiß, zieht der König aus, um nach Hilfe zu suchen. Ganz am Ende der Welt trifft er auf ein kleines Kerlchen. Das leuchtet wie silbriges Mondlicht, und hat schrecklich großen Hunger auf böse Träume...

Das kleine Lumpenkasperle:
Das einzige im Leben, was das kleine Lumpenkasperle wirklich ernst nahm, war sein Beruf. Und sein Beruf war das Spaßmachen und zwar dem kleinen Büblein, dem es gehörte. Aber dann eines Tages sah das Büblein viele neue Spielzeuge im Schaufenster. Da mochte es sein kleines Lumpenkasperle auf einmal nicht mehr und warf es aus dem Fenster. Mit der Zeit wurde das Büblein sehr traurig, denn es konnte ja nicht wissen, dass sein Lumpenkasperle ihn ganz gewiss nicht vergessen hatte, denn schließlich war es ja nun mal sein Beruf, eben diesem Büblein Spaß zu machen...

Ursendung im Radio: 12.11.2006

Veröffentlichung: 25.07.2018
(Link zu Amazon)

De Kapitän Hildebrand und d Sunnestrahl (Philipp Wilhelm) DRS 2009
De Kapitän Hildebrand und d Sunnestrahl (Philipp Wilhelm) DRS 2009

Regie: Julia Glaus

Musik: Sascha Rossier

Mit Martin Hug

Kapitän Hildebrand hat es nicht leicht mit seiner Mannschaft: "Bäse-Ben" ist etwas schwer von Begriff, "Heieieidi" vorlaut und der Schiffsaffe "Närvling2 hat nur Quatsch im Kopf! Aber gemeinsam bestehen die vier jedes Abenteuer.

Im Podcaswt von SRF Zambo: 21.07.2018

Die drei !!! (56) Geheimnis am Düstermoor - Europa 2018
Die drei !!! (56) Geheimnis am Düstermoor - Europa 2018



Kreativferien auf dem Eichenhof! Kim, Franzi und Marie freuen sich auf ihre Schreib- und Malkurse und auf Ausflüge ins nahe gelegene Düstermoor. Doch gleich an ihrem zweiten Tag im idyllischen Moorhausen wird die Moorleiche aus dem Dorfmuseum gestohlen! Und schon ist es vorbei mit den entspannten Herbstferien! Die drei !!! nehmen sofort die Ermittlungen auf, doch keiner der Verdächtigen hat ein Tatmotiv. Eines Abends machen die drei auf dem Friedhof dann die entscheidende Entdeckung...

Veröffentlichung: 27.07.2018
(Link zu Amazon)

Die drei ??? Kids  (65) Mission Goldhund - Europa 2018
Die drei ??? Kids (65) Mission Goldhund - Europa 2018



Ein junger Golden Retriever taucht plötzlich bei den „Die drei ??? Kids“ auf. Sein Halsband ist aus echtem Gold und schon bald geraten die drei Detektive in eine gefährliche Verfolgungsjagd.

Veröffentlichung: 27.07.2018
(Link zu Amazon)

Die Marius-Trilogie (Marcel Pagnol) DRS 1958
Die Marius-Trilogie (Marcel Pagnol) DRS 1958

Regie: Walter Matthias Diggelmann
Bearbeitung: Walter Matthias Diggelmann
Musik: Tibor Kasics


Ein vor mediterranem Lebensgefühl strotzender Hörspiel-Leckerbissen für die nasskalten Tage im Herbstmonat November! Schauplatz ist das in allen romantischen Farben gezeichnete Marseille der 1920er Jahre.

Das Hörspiel erzählt in drei Teilen ("Marius", "Fanny", "César") die Geschichte der grossen, scheinbar aussichtslosen Liebe zwischen Fanny und Marius. Marius ist hin- und hergerissen zwischen seiner Liebe zu Fanny und der Sehnsucht nach dem Meer. Fanny, deren Traum einer eigenen kleinen Familie zu platzen droht, opfert sich auf für ihre grosse Liebe. Ruhepol und väterlicher Freund in diesem Gefühlssturm ist César, der Besitzer der Hafenkneipe "Zum Goldenen Anker".

Die Liebe zu den Menschen zeichnet den populären französischen Schriftsteller Marcel Pagnol sowohl in seinem Leben als auch in seinem Werk aus. Und wie kaum ein anderer versteht er es, in den Schilderungen einer kleinen engen Umwelt stets eine ganze Welt zu spiegeln.

Download beim SRF: 27.07.2018

Die Weiße Lilie (7) Zeitenwende Kapitel 1 - Folgenreich 2018
Die Weiße Lilie (7) Zeitenwende Kapitel 1 - Folgenreich 2018

Regie: Benjamin Oechsle, Timo Kinzel

Kosovo – wo alles beginnt. Gemeinsam mit Jerry leistet Daniel auf dem Balkan im Rahmen der Friedensmission seinen Dienst in der US-Armee. Dort lernt er die OSZE-Mitarbeiterin Lynn Adams kennen und lieben. Als sich der Einsatz der beiden dem Ende neigt, wird Lynn schwanger und das gemeinsame Familienglück scheint vorgezeichnet. Doch Daniels Verlobte trägt noch ein Geheimnis mit sich herum...

Zur selben Zeit versucht eine Mitarbeiterin der US-Botschaft in Belgrad einen Kriegsverbrecher zu finden, der einige Jahre zuvor ein Massaker an Zivilisten im Norden des Kosovo befehligt haben soll. Dafür verbündet sie sich mit dem Mafiaboss der kosovarischen Hauptstadt Pristina, der seine Augen und Ohren in der ganzen Region hat. Sein Name: Sean Mitchell...

Veröffentlichung: 27.07.2018
(Link zu Amazon)

Futur III (Max von Malotki) WDR 2012
Futur III (Max von Malotki) WDR 2012

Regie: Thomas Leutzbach
Redaktion: Natalie Szallies
Technische Realisierung: Peter Harrsch
Regieassistenz: Andreas Westphalen

Mit Heike Warmuth, Denis Moschitto, Tom Schilling, Johanna Gastdorf, Daniel Werner, Daniel Wiemer, Mark Oliver Bögel, Hartmut Stanke, Rainer Delventhal, Daniel Berger, Maximilian Hilbrand, Matthias Kiel, Jakob Göss, Linus Meidinger, Bernd Rieser, Peter Vogt, Pierre Siegenthaler, Tim Korge, Oliver Dollansky, Ben Ruedinger


v.l.n.r.: Denis Moschitto, Tom Schilling, Heike Warmuth, Daniel Wiemer; Bild: WDR/Sibylle Anneck

Warum konnten sie Jeremy, den Vollidioten, nicht einfach abnippeln lassen? Das fragt sich Meigan jeden Tag, wenn sie ihren Bruder anschaut, beziehungsweise das, was von ihm übrig ist. Im Jahr 2020 stirbt man nicht mehr. Wenn der Körper versagt, kommt man in einen Kubus, 30 x 30 x 30 cm zum Anbeten für die Angehörigen. Denn falls man Glück hat, gibt’s die Wiederauferstehung im Elektronengehirn. Bis dahin tut die Hoffnungsindustrie alles, um einen bei der Stange zu halten. Das Schlimme ist, Meigans Mutter wäre das wahrscheinlich alles egal, wenn sie nicht gerade im Wahlkampf wäre, mit dieser Chance auf den Posten als Verteidigungsministerin. Während Meigan gerade dabei ist, ihren Hass auf die Welt neu zu sortieren, kommt auf einmal eine Stimme aus dem Kubus, die nicht von ihrem Bruder stammen kann.

Ursendung im Radio: 11.06.2002

Download beim WDR: 26.07.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Geister-Schocker (76) Kreuzfahrt in die Hölle - Romantruhe 2018
Geister-Schocker (76) Kreuzfahrt in die Hölle - Romantruhe 2018



San Cristobal, Galapagos-Inseln. Montag, 3. August, 12.00 Uhr. Niemand der zweihundertfünfzig Passagiere der SARDONIA achtete auf die drei Männer, die in letzter Minute an Bord gingen. Auch die Besatzung war ahnungslos, wer den Luxuskreuzer betrat. Nur der Kapitän war eingeweiht. Unbehaglich blickte er den Neuankömmlingen entgegen. Schließlich war einer von ihnen ein gefährlicher Mörder. Der Kapitän übernahm es persönlich, gemeinsam mit seinem Zahlmeister den ungebetenen Fahrgästen ihre Kabine zu zeigen. Noch lag die SARDONIA im Hafen von San Cristobal. Noch hätte der Kapitän sich und sein Schiff vor dem drohenden Unheil bewahren können. Doch pünktlich um 12.30 Uhr gab er den Befehl zum Auslaufen. Das Verhängnis war nicht mehr aufzuhalten. Die Mächte der Finsternis und des Bösen griffen nach der SARDONIA...

Veröffentlichung: 27.07.2018
(Link zu Amazon)

John Sinclair (123) Alvas Feuerkuss - Lübbe Audio 2018
John Sinclair (123) Alvas Feuerkuss - Lübbe Audio 2018



Pernell Kent schrie, als ihn das Höllenfeuer umloderte. Als Verräter hatte er keine Chance, dem Fegefeuer zu entgehen! Die Flammen würden ihn umtanzen bis in alle Ewigkeit. – Doch als Kent schon alle Hoffnung aufgegeben hatte, erschien plötzlich der Leibhaftige und machte ihm ein Angebot...


Veröffentlichung: 27.07.2018
(Link zu Amazon)

John Sinclair (77) Lebendig begraben (Teil 2/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun
John Sinclair (77) Lebendig begraben (Teil 2/2) (Jason Dark) Tonstudio Braun



Das Kult-Comeback der Hörspiel-Legende:

Die originalen Klassiker von Tonstudio Braun digital überarbeitet und erstmals auf CD!


Veröffentlichung: 27.07.2018 (Link zu Amazon)

Männer mit Erfahrung (Castle Freeman) SWR 2018
Männer mit Erfahrung (Castle Freeman) SWR 2018

Regie: Irene Schuck
Übersetzung: Dirk van Gunsteren

Bearbeitung: Irene Schuck
Mit Walter Renneisen, Meike Droste, Stefan Haschke, u. v. a.


Walter Renneisen, Meike Droste, Stefan Haschke; Bild: SWR/Monika Maier

Warum kommen Sie nicht rein? Sie haben keine Uniform. Stimmt. Woher weiß ich dann, dass Sie der Sheriff sind? Was soll ich sagen? Sie können hier sitzen bleiben, wenn Sie wollen. Vielleicht kommt ja ein anderer Sheriff vorbei.

Lillian lebt in einem kleinen verschlafenen Nest in Vermont. Aber die Ruhe ist hin, als sie sich von einem undurchsichtigen Typen namens Blackway verfolgt fühlt. Eines Morgens liegt ihre Katze tot vor der Tür. Ermordet von Blackway, davon ist sie überzeugt. Der Sheriff kann nichts für sie tun, daher sucht sie Hilfe bei einem Club kauziger alter Männer. Beeindruckt von ihrem Mut, stellen diese ihr den betagten Lester und den hünenhaften, etwas beschränkten Nate als Schutz zur Seite. Lillian traut den beiden nichts zu, aber sie lassen sich nicht abwimmeln, und so suchen sie Blackway schließlich gemeinsam. Als kurioses Trio verfolgen sie den obskuren Bösewicht durch die Wälder von Vermont. Das schafft einerseits extrem viel Situationskomik – und zugleich entspinnt sich daraus ein ungeheuer spannender Thriller.

Ursendung im Radio: 20.04.2018

Download bei NDR Info: 21.07.2018

Monsterparty (Kim Jens Witzenleitner) WP Entertainment 2018
Monsterparty (Kim Jens Witzenleitner) WP Entertainment 2018

Regie: Kim Jens Witzenleitner
Mischung: Tom Steinbrecher

Musik: Michael Donner

Mit Kevin Kasper, Christopher Kussin, Joschi Hajek, Günther David, Tom Steinbrecher, u. v. a.

Tief im Schwabenland liegt der beschauliche Ort Eglosheim. Hier geschehen merkwürdige Dinge: Die Lagerräume der Fast Food-Restaurants sind jeden Morgen leergeräumt, doch es finden sich keine Hinweise auf einen Einbruch. Immer wieder schleicht nachts eine dunkle große, augenscheinlich böse Gestalt durch die Stadt und sucht die Kinderzimmer kleiner Kinder auf. Doch dann ist sie wieder spurlos verschwunden! Definitiv ein Fall für die Men in Green!

Veröffentlichung: 27.07.2018
(Link zu Amazon)

Oscar Wilde und Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone (16) Der Austausch - maritim 2018
Oscar Wilde und Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone (16) Der Austausch - maritim 2018



Eine heikle diplomatische Mission droht zu scheitern - und nur die besten Agenten der britischen Krone können noch Herren der Lage werden. Doch Oscar Wilde und Mycroft Holmes sind bei ihrem Einsatz in Prag nicht allein. Die blutige Spur führt direkt zur Oper, und dort kennt sich niemand besser aus als Irene Adler, Vertraute von Sherlock Holmes - und erklärte Feindin von Oscar Wilde! Ein Verwirrspiel um vertauschte Rollen und tödliche Intrigen beginnt. Und hinter den Kulissen lauert ein skrupelloser Attentäter, der den gesamten Kontinent buchstäblich in Brand setzen will.

Veröffentlichung: 27.07.2018
(Link zu Amazon)

Schlange und Regenbogen (Wade Davis) WDR 2015
Schlange und Regenbogen (Wade Davis) WDR 2015

Regie: Anette Kurth
Übersetzung: Christa Broermann, Wolfram Ströle

Bearbeitung: Fabian Kühlein, Florian Wöhrl
Mit Laura Maire, Wanja Mues, Alexander Radzun, Guillaume Boullay, Ernst August Schepmann, Martin Engler, Bernd Reheuser, Tommi Piper, Simon Roden, Christian Redl


Wanja Mues; Bild: WDR/Sascha von Donat

Der junge Ethnobiologe Wade Davis wird von seinem Professor nach Haiti geschickt, um das „Zombiegift“ zu finden – ein Gift, das Menschen in einen todesähnlichen Schlaf versetzt und nach dem Aufwachen zu willenlosen Sklaven macht. Allerdings findet Wade schnell heraus, dass das Gift nicht ohne den „Bokor“, den dunklen Voodoo- Zauberer, wirkt. Wade taucht tief in die Welt des Voodoo ein. Aber die haitianischen Geheimgesellschaften dulden keine Eindringlinge ...

Ursendung im Radio: 26.10.2015

Download beim WDR: 22.07.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Sherlock Holmes Chronicles (54) Die Kaiserattentate - Winterzeit 2018
Sherlock Holmes Chronicles (54) Die Kaiserattentate - Winterzeit 2018



Die Reihe SHERLOCK HOLMES CHRONICLES wurde im April 2012 mit der Folge „Die Moriarty-Lüge“ gestartet. Dieser erste Fall entstand nach einem beim BLITZ-Verlag erschienenen Roman des 1948 in Steyr (Österreich) geborenen Schriftstellers J.J. Preyer. Für die Titelrolle konnte der bekannte Synchronsprecher Till Hagen (feste Synchronstimme vom zweimaligen Oscar-Preisträger Kevin Spacey) gewonnen werden. Seinen Sidekick Dr. Watson spricht der erfahrene Kölner Schauspieler und Hörbuch-Interpret (u.a. Perry Rhodan) Tom Jacobs.

Veröffentlichung: 27.07.2018
(Link zu Amazon)

Süßes Gift (Tom Peuckert) WDR 2002
Süßes Gift (Tom Peuckert) WDR 2002

Regie: Thomas Leutzbach
Technische Realisierung: Herbert Kuhlmann, Kerstin Grimm
Regieassistenz: Anja Herrenbrück

Mit Andreas Pietschmann, Gisela Zülch, Traugott Buhre, Regine Vergeen, Alexander Wipprecht, Rudolf Kowalski, David Schroeder, Christa Strobel, Holger Noltze

Privatdetektiv Castor Troya singt im Männerchor, aber ob ihn das prädestiniert, Erhellendes zum Tode des Dirigenten Georg von Berg zu finden? Der künstlerische Leiter der 'Waldstein-Festspiele' ist während einer Probe am Pult zusammengebrochen, und da seine Gattin einen anonymen Brief erhalten hat, in dem eine natürliche Todesursache bezweifelt wird, findet sich Troya wenig später im Kreis der verzweigten Waldstein-Familie wieder, wo er sich als Neffe des Verstorbenen ausgibt. Die Waldsteins stecken im Erbfolgekrieg: Der greise Otho Waldstein will als uneingeschränkter Herrscher des Festspiel-Imperiums nicht weichen; darum hat sein Sohn Marquard das Familienunternehmen bereits verlassen, um in Amerika ein Konkurrenzfestival aufzubauen. Das Ränkespiel in der Familie und immer neue Enthüllungen über den engen Kreis der selbsternannten Kulturelite lassen Troya schon bald erkennen, dass die Behauptung des anonymen Briefschreibers richtig ist: Nicht das süße Gift der Musik hat Georg von Berg getötet. (Parallelen zum Clan Richard Wagners, dessen 125. Geburtstag zu feiern ist, sind selbstverständlich nur zufällig.)

Tom Peuckert, geboren 1962 in Leipzig, studierte Theaterwissenschaft und lebt als Autor, Theaterregisseur und -dramaturg in Berlin. Der WDR sendete zuletzt sein Hörspiel '2009' (2007).

Ursendung im Radio: 26.07.2002

Download beim WDR: 27.07.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

The girl from Ipanema in Dub (Susanne Amatosero) DLR / NDR 2003
The girl from Ipanema in Dub (Susanne Amatosero) DLR / NDR 2003

Regie: Susanne Amatosero
Technische Realisierung: Martin Eichberg, Hermann Leppich

Musik: Matthias Arfmann, Marton Rothert, Matthias Reulecke

Mit Judith Engel, Tokunbo Akinro, Patrice Luc Doumeyrou, Martha Fessehatzion, Imtiaz Ul Haque, Aloysius Itoka, David Monteiro, James Panek, Maverick Quek

Eine DJane auf Reisen. Sie hört und sammelt, spult Bänder und Erinnerungen: Barcelona und London, Grenada und New York. Gedankenfotos aus dem NoteBuch: "hier ist meine earmail... hörst du mich?" Creolisch ist mittlerweile überall. Der Zugvogel-Singsang umspannt die Welt. Auf dem Marktplatz der Städte machen die Straßenmusiker aus dem Bossa-Nova-Schlager einen Reggae, am Plattenteller wird ein Dub daraus: hallige Räume, tiefe Bässe. Universalmusik. Die DJane lebt in Hamburg. Auch St. Pauli hat das rasselnde Shakshak - wenn man im richtigen Moment das Fenster und die Ohren aufmacht.

Ursendung im Radio: 04.07.2003

Download beim DLF Kultur: 25.07.2018

Trinity (Friedemann Schulz) WDR 2011
Trinity (Friedemann Schulz) WDR 2011

Regie: Annette Kurth
Redaktion: Georg Bühren
Dramaturgie: Georg Bühren
Technische Realisierung: Werner Jäger, Anne Lucht
Regieassistenz: Fabian Fleischer

Mit Fabian Busch, Martin Bross, Wolfgang Menardi, Lavinia Wilson, Jens Wawrczeck, Marietta Bürger, Dustin Semmelrogge, Wolf-Dietrich Sprenger, Rudolf Kowalski


Fabian Busch; Bild: WDR/Sybille Anneck

In der Schulzeit gründeten sie einen Bund fürs Leben: Sven, Pascal und Philip gaben sich die Namen Beta, Gamma und Delta. Ihr Trio nannten sie, wie ihre Schule am Fluss Dreisam, "Trinity". Aber zum Abiturtreffen ist diese Dreiergruppe nicht vollständig. Delta fehlt. Das letzte, was die beiden von ihm wussten, war, dass sich Philip für dubiose medizinische Tests zur Verfügung gestellt hatte. Damit hatte er Geld beschafft für ein gemeinsames Unternehmen. Ihre Idee: eine Applikation für moderne Mobiltelefone, mit der man Nebenwirkungen von Medikamenten abrufen kann. Am Ende hatte sich Delta für ein Isolationsexperiment zur Verfügung gestellt, aus dem er offenbar nicht mehr zurückkehrte.

hoerspielTIPPs.net:
Mit "Trinity" legt Friedemann Schulz ein hörenswertes Hörspiel vor. Das Stück lebt insbesondere von der gelungenen Atmosphäre, der geschickten Verschachtelung der einzelnen Szenen und einer sehr glaubwürdigen Verkörperung der Figuren durch die Schauspieler. Die Geschichte erzählt vom Auseinanderbrechen eines Dreierbündnisses und dem damit einhergehenden Absturz eines der Mitglieder.

Schulz schildert das Werden von "Trinity" in rückblickenden Erzählpassagen durch Gamma. Wenig greifbar bleibt das Motiv, warum dieser sich zusammen mit Beta irgendwann aus dem Trio zurückzieht; Entscheidender ist dann allerdings der fehlende Mut, dies Delta zu offenbaren - statt dessen lassen beide ihn ins Unglück rennen.

Begleitet wird das Stück von einer interessanten musikalischen Bandbreite, die von hämmerden Beats bis zum immer wiederkehrenden Abschiedswalzer reicht. Es lebt von der guten schauspielerischen Leistung der drei Protagonisten. Fabian Busch gelingt ein guter Wechsel zwischen Erzähl- und Spielparts.

Akustisch irgendwo zwischen "Schattenreich" und der "Grund GmbH" überzeugt "Trinity" vor allem mit einer sehr gelungenen Atmosphäre. Die Geschichte selbst ist ordentlich, wobei mir inhaltlich der letzte Pfiff dann doch gefehlt hat.

Ursendung im Radio: 15.02.2011

Download beim WDR: 21.07.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)