hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 51 / 2018

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links in der Überschrift führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender) oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr im rss-Sammel-Feed, den ihr hier bei feedinformer.com abonnieren könnt. Die Veröffentlichungen, die im Stream verfügbar sind, findet ihr bei spotify in dieser Playlist.


Neu und wieder veröffentlichte Hörspiele:


50 Jahre der Ewigkeit () Maritim 2003 / 2018
50 Jahre der Ewigkeit () Maritim 2003 / 2018

Regie: Ursula von Langen
Sounddesign: Pit Kuhlmann
Mix: Peter Fuchs
Bearbeitung: Achim Höppner, Hans Rainer Müller, Walter von Hauff, Manfred Erdmann, Dagmar Heller, Claudia Lössl, Horst Sachtleben, Arne Elshotz, Katrin Fröhlich, Philip Moog, Dominik Auer, Pascal Breuer, Sandra Schwittau, Thomas Fritsch
Musik: Tommy Amper

116 Min.


Vor vielen hundert Jahren schuf der Teufel in der finstersten Tiefe der Hölle einen Spiegel. Einen unheimlichen, magischen Spiegel der die Eigenschaft hatte, alles Gute das sich darin betrachtete augenblicklich ins Gegenteil zu verkehren. Der Versuch, den Spiegel den Engeln und selbst Gott vorzuhalten, schlug fehl und so viel der Spiegel in die Welt der Menschen zurück und blieb verschwunden. Eines Tages jedoch wurde der Spiegel wiederentdeckt und begann sogleich wieder Unheil und Leid über die Welt zu bringen. Aber um die Welt zu retten, braucht es märchenhafte Helden. Und so stellen sich ein Unsterblicher, ein totes Mädchen, ein verzweifelter Mann und eine Hexe gegen die Macht des Teufels. Als auch noch der Tod persönlich in das Geschehen eingreift, stellt sich am Ende die Frage: Wieviel sind 50 Jahre der Ewigkeit...?

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (10) Das Wunder (Eine merkwürdige Begegnung Teil 2) - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (10) Das Wunder (Eine merkwürdige Begegnung Teil 2) - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


55 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (11) Rettet den Stadtwald - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (11) Rettet den Stadtwald - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


34 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (12) Der Superstürmer - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (12) Der Superstürmer - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


53 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (13) Suchaktion für Bello - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (13) Suchaktion für Bello - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


52 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (14) Die Wolldiebe - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (14) Die Wolldiebe - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


42 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (15) Die verschwundenen Juwelen - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (15) Die verschwundenen Juwelen - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


42 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (16) Die Fahrerflucht - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (16) Die Fahrerflucht - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


33 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (18) Der Rettungshubschrauber - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (18) Der Rettungshubschrauber - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


47 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Ampelmännchen (19) Besuch in London - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018
Ampelmännchen (19) Besuch in London - Karusell 198? / maritim / AllEars 2018


59 Min.


Leider liegen hierzu keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Arborex und der Geheimbund KIM (18) Aktion
Arborex und der Geheimbund KIM (18) Aktion "Grüner Hinterhof" - Karussell 198? / AllEars 2018

von Fritz Hellmann

Regie: Lothar Zibell
Produktion: Hans-Joachim Herwald

Musik: Peter Thomas

51 Min.

Mit Dieter Thomas Heck, Karin Eckhold, Christian Stark, Alexandra Doerk, Gottfried Kramer, Claus Wagener, Utz Richter, Volker Bogdan, Gaby Blum, Manfred Schermutzki, Hans Joachim Kilburger, Michael Grimm

Was hat ein trostloser Hinterhof mit dem gehbehinderten Herrn Eilemann zu tun? Und warum muß Freund Holger mal wieder einen flotten Werbespruch dichten? KIM regt eine ''Begrünungs-Aktion'' an - und hat damit gropen Erfolg.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Carl Mork - Sonderdezernat Q (2) Schändung (Jussi Adler-Olsen) Audible / DAV 2018
Carl Mork - Sonderdezernat Q (2) Schändung (Jussi Adler-Olsen) Audible / DAV 2018

von Jussi Adler-Olsen



681 Min.

Mit Thomas Balou Martin, Justus von Dohnányi, Denis Moschitto, Katrin Heß, Camilla Renschke, Sascha Tschorn, Erich Räuker, u. v. a.

Nach dem Bestseller "Erbarmen" präsentiert Audible den zweiten Fall der Thriller-Hörspielserie "Sonderdezernat Q" um Carl Mørck. Mørck, der sich mit seinem Sonderdezernat Q mit alten, ungelösten Fällen beschäftigt, bekommt eine Akte untergeschoben. Darin geht es um einen brutalen Mord an einem Geschwisterpaar vor 20 Jahren. Der Verdacht fiel auf eine Gruppe Schüler eines exklusiven Internats, die für ihre Gewaltorgien bekannt waren. Einer von ihnen gestand. Warum ist die Akte jetzt auf Mørcks Schreibtisch gelandet? Wer will, dass der Fall wieder aufgerollt wird? Und warum wird Mørck von oberster Stelle ausgebremst?

Die Spuren führen in die höchsten Kreise der Gesellschaft, ebenso wie in die tiefsten Abgründe, bis hin zu Kimmie. Sie lebt auf den Straßen Kopenhagens. Sie hat gelernt sich vor Menschen und vor allem vor der Polizei zu verbergen. Lange hat sie es geschafft unsichtbar zu bleiben. Aber jetzt wird sie gesucht. Sie wollen sie nicht nur finden, sie wollen sie aus dem Weg schaffen.

Veröffentlichung: 17.12.2018
(Link zu Amazon)

Dark Mysteries (18) Auge um Auge - Winterzeit 2018
Dark Mysteries (18) Auge um Auge - Winterzeit 2018




Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.



Veröffentlichung: 21.12.2018 (Link zu Amazon)

Das verdrehte Leben der Amélie - Beste Freundinnen (Staffel 1) (India Desjardins) Europa 2018
Das verdrehte Leben der Amélie - Beste Freundinnen (Staffel 1- Folge 12) Countdown bis X-mas (India Desjardins) Europa 2018

von India Desjardins

Regie: Janine Lüttmann

22 Min.

Mit Amélie: Gloria Endres de Oliveira
Kat: Anne Müller
Nicolas: Henning Nöhren
Mutter: Vera Teltz
Direktor: Uli Pleßmann

Amélie Laflamme ist 14 Jahre und lebt alleine mit ihrer Mutter in Montreal, Kanada. Ihr Vater ist vor einiger Zeit verschwunden, Amélie bezweifelt, dass er gestorben ist, wie es ihre Mutter behauptet. Viel mehr glaubt sie, dass er ein Außerirdischer ist. Ihre beste Freundin Kat und sie machen alles zusammen und müssen natürlich auch so manche Bewährungsprobe überstehen. Sie gehen gemeinsam zur Schule, in dessen Direktor sich die Mutter von Amélie verliebt hat – ein weiteres Problem.

Veröffentlichung: 14.12.2018
(Link zu Amazon)

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die Hexe Schrumpeldei (9) Die Hexe Schrumpeldei und der fliegende Teppich  - Europa
Die Hexe Schrumpeldei (9) Die Hexe Schrumpeldei und der fliegende Teppich - Europa

von Eberhard Alexander-Burgh

Regie: Heikedine Körting
Künstlerische Gesamtleitung: Andreas Beurmann

Musik: Bert Brac

34 Min.

Mit Hans Paetsch, Marga Maasberg, Reinhilt Schneider, Bernd Kreibisch, Gottfried Kramer, Ernst von Klipstein, Knut Hinz, Karl-Ulrich Meves, Gerd Martienzen

"Sapperlot, wir bekommen Besuch im Hexenhaus!" staunt die alte Hexe Schrumpeldei, und holterdipolter landet ihr Ur-Ur-Uronkel, der Hexer Schrumpulus, mit seinem Flugteppich. "Wehe, ihr fliegt damit, dann könnt ihr was erleben!" warnt die Schrumpeldei ihre Tochter Schrumpelmei und den Papageien. Doch heimlich spricht die kleine Hexe den Hokuspokusflugspruch und huiii sausen beide auf dem Teppich zum Fenster hinaus. Blitzschnell fliegen sie zu haarsträubenden Abenteuern und erleben die unheimlichsten Geistereien und Hexereien...

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Die Mütze (Hugo Rendler) SRF 2018
Die Mütze (Hugo Rendler) SRF 2018

von Hugo Rendler

Regie: Mark Ginzler
Tontechnik: Basil Kneubühler

Musik: Hannah Schwegler, Francesca Santangelo, Chara Ioannou

79 Min.

Mit Victoria Trauttmansdorff, Anne Müller, Isabelle Menke, Jürgen Heider, Elias Eilinghoff

Berührendes Stimmenspiel aus dem "Heim". In ihren schlecht funktionierenden Körpern eingesperrt, bleibt vier Figuren nichts, als immer wieder ihre Geschichten zu erzählen. Auch wenn nur einer da ist, der zuhört – der zuhören muss, weil es sein Job ist, neben dem Waschen und so: "Die Mütze".

Wenn Kinder in einem Schuh nach der Mutter Ausschau halten, ein Onkel durch die Zimmerwand entschwebt und ein Mann Mitte fünfzig weinend im Gras auf der Wiese liegt...
Wenn der Vater behauptet, dass er dich liebt und dich dann nicht nur auf den Mund küsst – und du nicht weglaufen kannst, weil dir die Beine nicht gehorchen...
Wenn du mit solchen Gedanken allein bist, dann bleibt dir oft nichts anderes, als auf "Die Mütze" zu warten. Alle im Heim nennen ihn nur «Die Mütze». Er ist Anfang zwanzig und hat nur Party im Kopf. Party, Party, Party – zumindest behaupten das die, um die er sich kümmern soll.

Wenn du für einen einzigen Satz so viel Zeit brauchst, dass manche schon wieder weg sind, bevor du ihn ganz ausgesprochen hast; oder dir nichts bleibt, als die Bäume im Park zu fragen: "Warum ich? Warum ausgerechnet ich?", und die verdammten Bäume mal wieder keine Antwort geben – dann hockst du da, gefesselt an deinen Stuhl, schaust dich im imaginären Spiegel an und erinnerst dich an das Haus im Schuh, den Onkel, den Ring, den kleinen Bruder, die Reise nach Polen, den Affenkäfig, an Paul und an Gurken zwischen den Beinen

Es sind auch die Tabletten, die die Wahrnehmung vernebeln, Traum und Wirklichkeit vermischen. Klar. Du magst es ja selbst nicht glauben, kannst dich kaum rühren, wartest auf "die Mütze", dass er dich endlich duscht … wartest und wartest und weisst: Es ist doch wahr.

Hugo Rendler kennt die Figuren seines Stücks gut. Sie wohnen alle zusammen unter einem Dach. Der Autor hat lange mit ihnen gesprochen, sich ihre Geschichten, Gedanken und Ängste angehört. Aus seinen Notizen hat er ein skurriles, wahrhaftiges, berührendes Stimmenspiel komponiert.

Ursendung im Radio: 16.12.2018

Download beim SRF: 16.12.2018

Edgar Allan Poe & Auguste Dupin (4) Ein Leben im Jenseits - maritim 2018
Edgar Allan Poe & Auguste Dupin (4) Ein Leben im Jenseits - maritim 2018

von Markus Duschek


69 Min.


Schock für Dupin: Poe und Monsieur G. werden gleichzeitig in einen scheintoten Zustand versetzt und statt der medizinischen Hilfe treffen ihre Entführer ein, die sie vor seinen Augen davontragen und später lebendig begraben. Poe und G. erleben alles mit, können aber nicht reagieren, bis sie bereits von Finsternis umgeben sind. Dupin erhält eine Reihe von Rätseln, deren Lösung ihn zu den Gräbern der Freunde führen soll. Löst er sie nicht rechtzeitig, wird ihnen die Luft zum Atmen ausgehen. Während seine Lebenszeit verrinnt, durchlebt Poe schreckliche Visionen aus der Vergangenheit.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Eingreifen, bevor die Nacht kommt (Guido Gin Koster) SWR 2018
Eingreifen, bevor die Nacht kommt (Guido Gin Koster) SWR 2018

von Guido Gin Koster

Regie: Ulrich Lampen

57 Min.

Mit Fabian Hinrichs, Kilian Land, Hannes Hellmann, Gloria Endres de Oliveira, Christian Redl, Johannes Wördemann


V.l.n.r.: Hannes Hellmann, Gloria Endres de Oliveira, Fabian Hinrichs; Bild: SWR/Monika Maier

Ein Spätsommertag im Jahr 1968: Auf dem Platz vor dem Eingang des Zentralflughafen Berlin-Tempelhof finden sich immer mehr junge Menschen ein. Es sind keine Flugreisenden, sondern Demonstranten, die den Flugbetrieb unterbrechen wollen. Sie gehen davon aus, dass ein hochrangiger US-General West-Berlin am Abend an Bord einer Pan Am Maschine verlassen wird, und drohen damit, das Rollfeld zu besetzen und den Abflug der Maschine zu verhindern, um auf das – in ihren Augen – kriegsverbrecherische Wirken dieses Mannes im Vietnamkrieg aufmerksam zu machen. Während die Berliner Polizei gemeinsam mit der amerikanischen Militärpolizei damit beginnt, den Flughafen Tempelhof zunehmend in eine Festung zu verwandeln, ahnen die Reisenden in den Abflughallen zunächst kaum, was draußen vor sich geht. Erst als immer mehr Abflüge ausgesetzt werden, wird ihnen allmählich das ganze Ausmaß der Belagerung durch die Demonstranten und die drohende Konfrontation der Berliner Polizei mit den Protestierenden bewusst.Im Laufe einer langen Nacht finden sich Paare in den verschiedenen Restaurants, Bars und Wartehallen des Flughafens zusammen. Eine junge, aber bereits international gefeierte Pianistin, die gerade ihr Debüt mit den Berliner Philharmonikern gegeben hat, ein Schweizer Schauspieler, der auf dem Weg zu seiner ersten Filmrolle in Hollywood ist, und ein Berliner Geschäftsmann, der hofft, in London noch einmal den Konkurs seines Unternehmens abwenden zu können. Was aber weder die Demonstranten und die Berliner Polizei noch die Fluggäste ahnen können: Ausgerechnet an diesem Tag planen die westlichen Geheimdienste vom Flughafen Tempelhof aus eine Operation, die – nach dem Einmarsch der Warschauer Pakt Staaten in Prag – das Leben der dort noch verbliebenen westlichen Agenten schützen soll.

Ursendung im Radio: 16.12.2018

Download beim SWR: 16.12.2018

Geschichte der Gewalt (Edouard Louis) WDR 2018
Geschichte der Gewalt (Edouard Louis) WDR 2018

von Edouard Louis

Regie: Philippe Brühl

Bearbeitung: Philippe Brühl
55 Min.

Mit Tom Schilling, Tobias Schenke, Lisa Hrdina, Maximilian Hilbrand, Katharina Schmalenberg, Wolfgang Rüter, Matthias Haase, Frauke Poolman, Dustin Semmelrogge, Louis Friedemann Thiele, Karin Pfammater, Sebastian Schlemmer, Robert Dölle

In einer Pariser Dezembernacht begegnet der junge Édouard dem hübschen Reda und nimmt ihn mit in seine Wohnung. Was als nettes Abenteuer beginnt, endet in einer Katastrophe.

Eigentlich ist Édouard nur auf dem Heimweg von einem Weihnachtsessen bei Freunden, als Reda, ein junger, nordafrikanischer Kabyle ihn auf der Pariser Place de la République anspricht. Nach anfänglichem Zögern willigt Édouard ein, Reda mit nach Hause zu nehmen. Sie flirten, reden, lachen, trinken und haben mehrfach Sex. Doch als sie sich am frühen Morgen verabschieden wollen, bemerkt Édouard, dass Reda ihn bestehlen will. Die Stimmung kippt. Édouard will Handy und Tablet zurück, doch Reda will sich nicht als Dieb bezeichnen lassen und rastet aus...
In seinem autobiographischen Roman „Histoire de la violence“ rekonstruiert und reflektiert der 25jährige französische Bestsellerautor Édouard Louis die Geschehnisse einer dramatischen Nacht, die sein Leben für immer verändert. Wie soll er mit dieser Erfahrung umgehen, wie sich dem reflexhaften Rassismus entziehen – und wie verhindern, dass andere seine Geschichte für ihre Zwecke missbrauchen?

Ursendung im Radio: 20.12.2018

Download beim WDR: 20.12.2018

Geschichten aus Ötz (1) Edi Ameise und der kleine grüne Kobolt - EIG 2017 / maritim 2018
Geschichten aus Ötz (1) Edi Ameise und der kleine grüne Kobolt - EIG 2017 / maritim 2018

von Lisa Schamberger

Regie: Bruno Hetzendorfer

Musik: Florian Malecki, Franz X. Höfer

38 Min.

Mit Lisa Schamberger, Anno Koehler, Petra Wurdack

In und um Ötz, dem kleinen Weiler im bayrischen Hinterland, der aus nicht mehr und nicht weniger als drei Häusern und zwei Bauernhöfen besteht, geschehen wunderliche Dinge. Eduarda, die kleine Ameise, die von allen Edi genannt wird, folgt dem Ruf ihres Herzens und verlässt, auf den Rat der Feen hin, heimlich die Ameisenburg.

Sie will Poetin werden. Sie begegnet der Waldmaus Frieda, der Elfe Rosalie und am Ende dem kleinen grünen Kobolt, der ihr bester Freund wird. Durch die Hilfe und den Ideenreichtum des kleinen grünen Kobolts, der die Ameisensoldaten überlistet, entgeht Eduarda der Gefangennahme.

Veröffentlichung: 14.12.2018
(Link zu Amazon)

Geschichten aus Ötz (2) Der kleine grüne Kobolt und das grosse Fest - EIG 2017 / maritim 2018
Geschichten aus Ötz (2) Der kleine grüne Kobolt und das grosse Fest - EIG 2017 / maritim 2018

von Lisa Schamberger



Musik: Lisa Schamberger, Johann Bengen

57 Min.

Mit Lisa Schamberger, Anno Koehler, Maria-Romana Engl, Sven Kemmler, Moses Wolff, Amelia Costa Bengen, Fabrizio Perathoner, Gerhard Wagner, Johann Bengen

In und um Ötz, dem kleinen Weiler im bayrischen Hinterland, der aus nicht mehr und nicht weniger als drei Häusern und zwei Bauernhöfen besteht, geschehen wunderliche Dinge. Alle Tiere des nahegelegenen Waldes freuen sich auf die große Weihnachtsparty. Nur Trixi das kleine Eichhörnchen nicht. Irgendjemand hat ihr größtes Vorratslager ausgeräumt und der Winter ist noch lang. Zusammen mit Edi Ameise, dem kleinen grünen Kobolt und weiteren Freunden macht sie sich auf die Suche nach ihren Nüssen. Wer hat die wohl weg?

Veröffentlichung: 14.12.2018
(Link zu Amazon)

Geschichten aus Ötz (3) Wolfram und das Gegenmittel - EIG 2017 / maritim 2018
Geschichten aus Ötz (3) Wolfram und das Gegenmittel - EIG 2017 / maritim 2018

von Lisa Schamberger



Musik: Lisa Schamberger, Johann Bengen, Anne Braatz, Robert Steck

52 Min.

Mit Lisa Schamberger, Anno Koehler, Maria-Romana Engl, Moses Wolff, Amelia Costa Bengen, Johann Bengen, Miene Costa

Wolfram Igel hat eine Ameisenallergie. Als er Edi Ameise begegnet bekommt er am ganzen Körper rote Pocken und das genau an dem Tag, an welchem er seiner geliebten Undine einen Heiratsantrag machen will. Gemeinsam mit dem kleinen grünen Kobolt, Edi Ameise und dem Trixihörnchen macht er sich auf die Suche nach einer „Igelnuss“, dem einzigsten Gegenmittel.

Veröffentlichung: 14.12.2018
(Link zu Amazon)

Geschichten aus Ötz (4) Sylvestar in Not - EIG 2017 / maritim 2018
Geschichten aus Ötz (4) Sylvestar in Not - EIG 2017 / maritim 2018

von Lisa Schamberger



Musik: Lisa Schamberger, Johann Bengen, Miene Costa, Amelia Costa-Bengen, Norbert Bünger, Anne Braatz

59 Min.

Mit Lisa Schamberger, Anno Koehler, Johann Bengen, Moses Wolff, Amelia Costa Bengen, Miene Costa, Miriam Döhner, Michi Marchner

Sylvestar, der schwarze Kater aus Ötz hat ein Problem. Eine Bande Wanderratten plündert die Vorräte der Dorfbewohner. Die Hausfrau Berta will ihn ins Tierheim bringen,wenn er die Ratten nicht fängt. Doch Sylvestar, der ehemalige Opernkater fürchtet sich vor Mäusenund vor Ratten noch viel mehr. Alle Tiere in Ötz zählen auf die Hilfe des kleinen grünen Kobolts. Wird es ihm und dessen Freunden gelingen die Ratten zu verjagen?

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Geschichten aus Ötz (5) Edwin und der falsche Osterhase - EIG / maritim 2018
Geschichten aus Ötz (5) Edwin und der falsche Osterhase - EIG / maritim 2018

von Lisa Schamberger



Musik: Lisa Schamberger, Johann Bengen, Miene Costa, Amelia Costa-Bengen, Norbert Bünger

63 Min.

Mit Sven Kemmler, Constanze Lindner, Maria-Ramona Engl, Lisa Schamberger, Johann Bengen, Moses Wolff, Miene Costa, Michi Marner, Amelia Costa Bengen

"Edwin und der falsche Osterhase" ganz frisch für euch auf CD seit Februar 2018 ein "Hasenkrimi" mit Constanze Lindner in der Hauptrolle als "Edwin Osterhase"

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Geschichten aus Ötz (SE) Das Geheimnis der alten Eiche - EIG 2017 / maritim 2018
Geschichten aus Ötz (SE) Das Geheimnis der alten Eiche - EIG 2017 / maritim 2018

von Lisa Schamberger



Musik: Lisa Schamberger, Johann Bengen, Miene Costa, Amelia Costa-Bengen

71 Min.

Mit Lisa Schamberger, Anno Koehler, Maria-Romana Engl, Manfred Nadler, Amelia Costa Bengen, Michaela Soiderer

Im Wald von Ötz geschehen wunderliche Dinge. In der Wurzlehöhle der alten Eiche wird eines Tages nicht nur eine Geheimtür sichtbar, der kleine grüne Kobolt findet außerdem den Teil einer Schatzkarte unter seinem Kopfkissen. Neugierig macht er sich auf die Suche nach dem Schatz und begegnet dem Waldschrat, von dem er nicht nur eine Menge über die Zusammenhänge im Wald und der Natur erfährt sondern vor allem, wer sich hinter der Gehimtür verbirgt. Wird es ihm gelingen den Schlüssel zu finden und unbeschadet am bösen Zwerg Borck vorbei wieder nach Hause zu gelangen?

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Groschenroman - Das aufregende Leben des Erfolgsschriftstellers Axel Rudolph (Martin Keune) DLF Kultur 2018
Groschenroman - Das aufregende Leben des Erfolgsschriftstellers Axel Rudolph (Martin Keune) DLF Kultur 2018

von Martin Keune

Regie: Ulrike Brinkmann
Technische Realisierung: Alexander Brennecke, Christoph Richter

Bearbeitung: Torsten Enders
71 Min.

Mit Bernd Moss, Britta Steffenhagen, Wilfried Hochholdinger, Benjamin Kramme, Michael Evers, Paula Thielecke, Alexander Ebeert, Jan Uplegger, u. v. a.

Eine unglaubliche Lebensgeschichte: Axel Rudolph (1893-1944), Bochumer Bergmann, zeitweilig obdachlos, wird Anfang der 1930er-Jahre zum gefeierten Drehbuchautor und Schriftsteller. 1939 fällt er in Ungnade: Seine Affäre mit der Tochter eines NSDAP-Funktionärs endet vor dem Volksgerichtshof und mit dem Todesurteil. Das Hörspiel gibt einige Episoden und Stationen aus diesem gut dokumentierten "Leben als Achterbahn" wieder.

Ursendung im Radio: 16.12.2018

Download beim DLF Kultur: 16.12.2018

In darkness let me dwell - Lieder aus der Finsternis (Merzouga) DLF / hr 2016
In darkness let me dwell - Lieder aus der Finsternis (Merzouga) DLF / hr 2016

von Merzouga

Regie: Merzouga
Redaktion: Sabine Küchler

Musik: Merzouga
Gesang: Tobias Christl
Schlagzeug: Lucas Niggli
E-Bass: Janko Hanushevsky
Elektronik: Eva Pöpplein

61 Min.

Mit Christian Brückner, Jean Paul Baeck, Bruno Winzen, Ulrike Schwab

Vier Unterwassermikrophone des Alfred-Wegener-Instituts zeichnen rund um die Uhr die antarktische Unterwasserwelt des Wedellmeers auf. Ein Habitat von dschungelhafter Vielfalt in einer für den Menschen lebensfeindlichen Umgebung. Unweit des Observatoriums PALAOA ist vor hundert Jahren Sir Ernest Shackletons Trans-Antarktis Expedition genial gescheitert. Auf einem Schlitten wollte er den antarktischen Kontinent durchqueren. Sein Schiff Endurance wurde vom Packeis zerstört, bevor er überhaupt landen konnte. Im Winter 2016 bricht das Forschungsschiff Polarstern erneut in die Antarktis auf. Das Duo Merzouga verbindet die Fiktion einer modernen Expedition und Shackletons Geschichte, die in lyrisch verdichteten Bildern erzählt wird, mit einer elektro-akustischen Komposition. Am Übergang von Wasser, Eis und Luft lösen sich die Genregrenzen auf. Es berühren sich Hörspiel und Klangkunst, Geschichte und Gegenwart, Wissenschaft und zeitgenössische Musik. Und wir tauchen ein in das letzte Habitat der Welt, das frei ist von Menschen gemachten Geräuschen.

Ursendung im Radio: 17.12.2016

Download beim DLF: 15.12.2018

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (Michael Ende) WDR 2009 / DAV 2009
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer Teil 4/6 (Michael Ende) WDR 2009 / DAV 2009

von Michael Ende

Regie: Petra Feldhoff

Bearbeitung: Ulla Illerhaus
Musik: Mike Herting

255 Min.

Mit Erzähler: Ulrich Noethen
Jim Knopf: Dante Selke
Lukas: Jörg Schüttauf
König Alfons: Michael Brandner
Herr Ärmel: Wilfried Hochholdinger
Frau Waas: Manon Straché
Li Si: Mariann Schneider
Herr Tur Tur: Ernst August Schepmann
Nepomuk: Steffen Scheumann
Frau Mahlzahn: Henriette Thimig
Kaiser: Michael Habeck
Ping Pong: Laura Maire
Kapitän: Wolfgang Völz
Briefträger: Matthias Haase
Hauptmann/Koch/Drache 1: Helmut Krauss
Torwächter: Karlheinz Tafel
Gelehrter 1: Hartmut Stanke
Gelehrte 2: Caroline Schreiber
Pi Pa Po: Peer Augustinski
Bonze: Heinrich Giskes
Lokomotive Emma: Frank Köllges


Mariann Schneider als Prinzessin Li Si, Dante Selke als Jim Knopf und Jörg Schüttauf als Lukas; Bild: WDR

Die Insel Lummerland erhält eines Tages einen neuen Bewohner: Der Postbote bringt ein Paket, in dem sich ein kleiner schwarzer Junge befindet. Das kleine Waisenkind erhält den Namen Jim und wird von der Ladenbesitzerin Frau Waas großgezogen. Als der Junge Jim Knopf größer wird, wird die Insel aber zu klein für alle ihre Bewohner. Jim und sein bester Freund Lukas, der Lokomo-tivführer, verlassen bei Nacht und Nebel die Insel mit der zum Schiff umgebauten Lokomotive Emma. Auf ihrer abenteuerlichen Reise begegnen sie Ping Pong, Herrn Tur Tur, König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften, dem goldenen Drachen der Weisheit, den zwölf Blüten der Gelehrsamkeit und anderen seltsamen Wesen.

Teil 4 - Die Drachenstadt im Land der Tausend Vulkane
Nach einer schwierigen Reparatur ist Lokomotive Emma wieder ganz die Alte. Allerdings gestaltet sich die Weiterfahrt durch die Wüste äußerst schwierig. Ständig werden sie von Luftspiegelungen in die Irre geführt, bis sie einen ganz und gar unglaublichen Menschen treffen, den Scheinriesen Herr Tur Tur.
Nach einer erfrischenden Rast in dessen Oase machen sich die Freunde auf den nächsten Teil der Reise: Es geht durch die bitterkalte und stockdunkle "Region der schwarzen Felsen" in das "Land der tausend Vulkane".

hoerspielTIPPs.net:
Die Geschichte um Jim Knopf und seinen Freund, den Lokomotivführer Lukas, dürfte bei vielen recht schnell Bilder im Kopf erzeugen, die sicherlich meist von der Umsetzung der Augsburger Puppenkiste geprägt sind. Die Intension des WDR liegt vermutlich eher darin, nicht die bekannten, sondern neue Bilder im Kopf des Hörers zu erzeugen. Eine Aufgabe, die auf den ersten Blick - wenn überhaupt - nur sehr schwer lösbar erscheint.

Bei der Bearbeitung hat sich Ulla Illerhaus ziemlich dicht an der ursprünglichen Vorlage bewegt. Die Geschichte bringt die große Geschichte um die Reise von Jim und Lukas in sechs Episoden, in denen einzelne kleinere Abenteuer zu bewältigen sind. Trotz der immensen Spielzeit kommt hier keinerlei Langeweile auf. es gibt spannende Erlebnisse, witzige und gut gesetzte Dialoge - am Skript gibt es nichts auszusetzen.

Die Umsetzung lebt insbesondere von zwei Elementen: Einem sehr gut besetzten und agierendem Sprecherensemble, aber auch insbesondere von der Musik von Mike Herting, die hier dieser Produktion eine ganz eigentständige Kulisse verschafft. Herting untermalt nahezu jede Szene sowohl in den Hintergründen, als auch in Bezug auf die jeweilige dramatische Situation. Dazu sind einzelnen Figuren und Instrumente verknüpft, eine sehr aufwändige und liebevolle Arbeit, die rundum gelungen ist und dieser Produktion einen ganz eigenen wunderbaren Klang verleiht. Herting bringt natürlich auch eine neue Titelmelodie, die es allerdings etwas schwerer hat, das ohrwurmigere "Eine Insel mit zwei Bergen" zu verdrängen.

Das schon gelobte Sprecherensemble überzeugt deshalb, weil man hier bereits in der Besetzung sehr viel Eigenständigkeit beweist. Bestes Beispiel ist die Figur des Lukas. Jörg Schüttauf bringt zwar die Figur sehr glaubhaft rüber, er unterscheidet sich aber deutlich vom gewohnten, eher behäbigen Lukas der Fernsehserie. Viel jugendlicher, viel frischer agiert hier Schüttauf, was die Geschichte noch lebendiger werden lässt. Großartig ist auch Dante Selke als Jim Knopf, der trotz seiner Jugend hier wirklich eine sehr gute Performance abliefert und damit seine Besetzung mehr als rechtfertigt. Ulricht Noethen übernimmt hier den Part des Erzählers - es gelingt ihm, den Hörer gut in die Geschichte einzubinden.
Daneben gibt es viele bekannte Stimmen, die dieses Hörspiel nicht nur nominell aufwerten, sondern auch unter der Regie von Petra Feldhoff durch die Bank überzeugen können.

Der WDR hat hier diesen Klassiker neu belebt und sehr angenehm vom überholten Klischees befreit. Die gelungene Produktion kann ich großen und kleinen Ohren nur empfehlen.

Ursendung im Radio: 24.11.2009

Veröffentlichung: 15.12.2018
(Link zu Amazon)

John Sinclair (127) Zwei Schwerter gegen die Hölle - Lübbe Audio 2018
John Sinclair (127) Zwei Schwerter gegen die Hölle - Lübbe Audio 2018



Die Große Mutter Lilith hatte Suko entführt! Ich war der Spur meines Partners bis nach Tanger gefolgt - um festzustellen, dass er zum Spielball einer weit größeren Auseinandersetzung geworden war: Die Großen Alten forderten Luzifer und seine Heerscharen heraus! Um Suko zu retten, setzten Kara, Myxin, der Eiserne Engel und ich unsere letzten Mittel ein - zwei Schwerter gegen die Hölle!


Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

John Sinclair (82) Ein Totenopfer für Clarissa (Jason Dark) Tonstudio Braun
John Sinclair (82) Ein Totenopfer für Clarissa (Jason Dark) Tonstudio Braun

von Jason Dark



Drei dämonische Gestalten umringten mich, mitten in Londons größtem Stadtgewühl. Aber nur ich konnte sie sehen, für die tausend Anderen waren sie unsichtbar. Sie entrissen mir mein geweihtes Silberkreuz. Dann gab der Anführer den Befehl: “Tötet John Sinclair...

Das Kult-Comeback der Hörspiel-Legende:

Die originalen Klassiker von Tonstudio Braun digital überarbeitet und erstmals auf CD!

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Kaspar und Opa - Alle Hörspiele (Mikael Engström) SWR / DAV 2017
Kaspar und Opa und der Schneemensch (Mikael Engström) SWR / DAV 2017

von Mikael Engström

Regie: Tobias Krebs
Übersetzung: Birgitta Kicherer
Technische Realisierung: Andreas Völzing, Sonja Röder, Angela Raymond, Judith Rübenach
Regieassistenz: Constanze Renner

Bearbeitung: Tobias Krebs
ca. 165 Min.

Mit Jannek Petri, Joscha Brandl, Christian Grashof, Lou Tillmanns, Ernst Konarek, Hedi Kriegeskotte, Paul Faßnacht, Lisa Schlegel, Vincent Leitersdorf, Michael Tregor, Caroline Junghans, Lisbeth Felder, Walter Filz, Steven Biedermann, Matti Krause, Michael Stiller, Eva Derleder, Max Ruhbaum, Oliver Jacobs


Kaspar (Joscha Brandl), Großvater (Christian Grashof) und der "Schneemensch" (Regisseur Tobias Krebs); Bild: SWR/Monika Maier

Die rührenden und humorvollen Enkel-Großvater-Geschichten von Mikael Engström erzählen mit Leichtigkeit und Tiefgang von großen Themen wie Vergänglichkeit, Ehrlichkeit, Vertrauen und von der Schönheit der Natur. Sie stehen ganz in der Tradition der zauberhaften Kinderliteratur Schwedens.

Enthält die drei Hörspiele:
Kaspar, Opa und der Monsterhecht
Kaspar, Opa und der Schneemensch
Kaspar, Opa und der Feuerteufel

Ursendung im Radio: 24.12.2017

Veröffentlichung (alle 3 Episoden): 13.10.2017
(Link zu Amazon)

Download "Kaspar, Opa und der Schneemensch" bei DLF Kultur: 20.12.2018 - 27.12.2018

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Mono (David Zane Mairowitz) WDR 2018
Mono (David Zane Mairowitz) WDR 2018

von David Zane Mairowitz

Regie: David Zane Mairowitz
Technische Realisierung: Benno Müller vom Hofe, Christian Baader, Steffen Jahn

53 Min.

Mit André Jung, Graham Valantine, Roger Daltrey

Es passiert beim Song "Baba O’Reilly" von The WHO:
Der Held dieser Geschichte besucht Rockkonzerte, obwohl er 75 ist. Tagsüber verkauft er Ersatzteile für Aufzüge. Das tut er seit fünfzig Jahren.

Seine Chefs kamen und gingen, und die letzten sind fünfzig Jahre jünger als er. Alle fragen sich, warum er nicht einfach in Pension geht. Aber er fühlt sich stark, warum sollte er aufhören? In der schicksalhaften Septembernacht, von der wir erzählen, kauft er sich einen Orchesterplatz für eines der berühmten Abschiedskonzerte von The Who. Und plötzlich, mitten in dem Song "Baba O’Reilly" spürt er ein - PLOP! Sein linkes Ohr ist kaputt. Im Alter von 75 Jahren hört er für den Rest seines Lebens nur noch - Mono. Konflikte entstehen. Und hier kommt sein Bruder ins Spiel. Ein unmusikalischer Fabulierer, der für seinen Bruder eintreten soll. Reden. Und hören. Obwohl die beiden sich seit Jahrzehnten nicht mehr zugehört haben. Bald steht fest: Hier kann nur noch einer helfen: Roger Daltrey. Der wahre.

Ursendung im Radio: 15.12.2018

Download beim WDR: 15.12.2018

Offenbarung 23 (81) Göttliches Marketing - maritim 2018
Offenbarung 23 (81) Göttliches Marketing - maritim 2018



Die Suche nach Colins Mördern führt T-Rex und seine Freunde nach Rom. In der ewigen Stadt werden sie mit der allgegenwärtigen katholischen Kirche konfrontiert und kommen einer interessanten Theorie auf die Spur. Konnte der Vatikan seine Macht möglicherweise all die Jahre nur durch cleveres Marketing aufrechterhalten? Was steckt hinter den Jahrhunderte alten Riten und Gepflogenheiten? Bei ihren Recherchen auf dem Petersplatz treffen sie auf einen alten Bekannten und werden schließlich von Jägern zu Gejagten.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Schach dem alten Wintersmann (Jewgenij Lwowitsch Schwarz) Rundfunk der DDR 1981
Schach dem alten Wintersmann (Jewgenij Lwowitsch Schwarz) Rundfunk der DDR 1981

von Jewgenij Lwowitsch Schwarz

Regie: Maritta Hübner
Dramaturgie: Nina Korn
Technische Realisierung: Wolfgang Köhler
Übersetzung: E. Tinzmann

Bearbeitung: Thomas Clausen
45 Min.

Mit Dieter Bellmann, Werner Godemann, Siegfried Worch, Käte Koch, Ingrid Hille, Wolfgang Jakob, Dorothea Garlin, Axel Holst, Thomas Bärscht

"Lass mich in Ruhe!" sagt Sascha zu seinem kleinen Bruder, weil er ungestört lesen will und erringt mit diesem Satz die ungeteilte Sympathie des Eisriesen, dem Ruhe über alles geht. Um den vom Eisriesen festgehaltenen Bruder zurückzuholen in die lebendige Welt, muss Sascha einen schweren Kampf auf sich nehmen. Er kann ihn gewinnen, weil er Verbündete findet.

Ursendung im Radio: 25.12.1981

Download bei DLF Kultur: 16.12.2018

Schreckmümpfeli - Verschnupft (Martin Städeli) SRF 2012
Schreckmümpfeli - Verschnupft (Martin Städeli) SRF 2012

von Martin Städeli

Regie: Isabel Schaerer
Tontechnik: Fabian Lehmann

9 Min.

Mit Thomas Sarbacher, Jonas Rüegg, Franziska Kohlund

Eine gute Nase ist noch lange keine gute Nase.

Ursendung im Radio: 00.00.2012

Download beim SRF: 17.12.2018

Sie & Er (George Sand) WDR 2004
Sie & Er (George Sand) WDR 2004

von George Sand

Regie: Angeli Backhausen
Übersetzung: Liselotte Ronte

Bearbeitung: Maria Franziska Schüller
108 Min.

Mit Martina Gedeck, Roman Knizka, Bernt Hahn, Ulrike Bliefert, Stephan Ullrich, Gisela Claudius, Horst Mendroch, Roland Jamkowsky, Christian Schramm, Lukas Schreiber


Roman Knitzka und Martina Gedeck; Bild WDR / S. Anneck

Eine ebenso leidenschaftliche wie selbstzerstörerische Liebesbeziehung: Thérèse Jacques genießt als Malerin hohes Ansehen in der Pariser Gesellschaft. Laurent de Fauvel, ein noch unbekannter junger Künstler, wird von ihr protegiert. Aber es gelingt Thérèse nicht, den jungen Dandy vor seinen Ausschweifungen zu schützen. Als Dick Palmer, guter Bekannter der Familie Jacques und Thérèses väterlicher Freund, auf Europareise in Paris auftaucht, erfährt er von der mehr als freundschaftlichen Zuneigung der beiden. In Sorge um Thérèse, die Dick Palmer auf seine Weise verehrt und liebt, ringt er Laurent das Versprechen ab, sie um jeden Preis glücklich zu machen. Ein Chaos der Gefühle aus Liebe, Hass und Eifersucht beginnt. Aus Laurents Launen und unberechenbaren Verhaltensweisen ergeben sich Konflikte und Krisen, die nicht nur Thérèse, sondern dem auch so stark scheinenden Palmer hart zusetzen.

Ursendung im Radio: 06.07.2004

Download beim WDR: 17.12.2018

Sörensen hat Angst (Sven Stricker) DLF Kultur 2018
Sörensen hat Angst (Sven Stricker) DLF Kultur 2018

von Sven Stricker

Regie: Sven Stricker
Ton: Kay Poppe

Musik: Sven Stricker

55 Min.

Mit Bjarne Mädel, Birte Kretschmer, Bastian Reiber, Felix von Manteuffel, Anne Weber, Wolfgang Häntsch, Achim Buch, Florian Lukas, Yassine Boukhobza

Ein toter Bürgermeister, ein Kommissar mit Angststörungen und ein schweigendes Dorf.

Tod am Koog - Mit einer Angststörung im Gepäck lässt sich Kriminalhauptkommissar Sörensen von Hamburg nach Katenbüll in Nordfriesland versetzen. Er hofft, dass der Ort ihm ein ruhigeres Leben bescheren wird. Katenbüll ist trostlos, es regnet ständig und die Einheimischen haben nicht gerade auf ihn gewartet. Doch es kommt noch schlimmer. Gleich nach seiner Ankunft wird Bürgermeister Hinrichs tot im eigenen Pferdestall gefunden. Schon erste Blicke hinter die Kleinstadtkulisse zeigen: Hier kann man es wirklich mit der Angst bekommen.

Ursendung im Radio: 19.02.2018

Download bei DLF Kultur: 17.12.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Tannöd (Andrea Maria Schenkel) NDR 2007 - HörbucHHamburg 2007
Tannöd (Andrea Maria Schenkel) NDR 2007 - HörbucHHamburg 2007

von Andrea Maria Schenkel

Regie: Norbert Schaeffer

Bearbeitung: Norbert Schaeffer
Musik: Martina Eisenreich

71 Min.

Mit Georg: Michael Vogtmann
Theresia: Christa Berndl
Michael: Udo Wachtveitl
Betty: Charlotte Bufler
Traudl: Franziska Ball
Meiler: Monika Manz
u.v.a.


Sie galten als eigenbrötlerisch, mürrisch und finster. Hausten auf einem abgelegenen, verwahrlosten Hof. Hüteten ein Geheimnis, von dem alle wussten. Jetzt sind sie tot: der Bauer, seine verhärmte alte Frau, die Tochter mit den beiden Kindern, die neue Magd. Ermordet mit einer Spitzhacke. Das Blutbad auf dem, in der Oberpfalz gelegenen Dannerhof Mitte der fünfziger Jahre wird in diversen Hörbildern rekonstruiert: Protokolle der Dorfbewohner wechseln sich ab mit inneren Monologen. Alle kommen zu Wort, auch der Mörder. Die einzelnen Stimmen schwellen an zu einem Stimmenchor aus Lebenden und Toten, Schuldigen und Unschuldigen, dem Täter und den Opfern. Immer engmaschiger webt Andrea Maria Schenkel ihre Textur aus Protokollen und Erzählung, Außen- und Innenbetrachtung, Chronik und Alptraum. Schlussendlich enthüllt sie weit mehr als nur den Mörder: eine Familien-Tragödie archaischen Zuschnitts und das Porträt einer von Katholizismus und Bigotterie beherrschten bäuerlichen Dorfgemeinschaft mit traumatischem Beziehungsgeflecht.

Andrea Maria Schenkel, geboren 1962, lebt bei Regensburg. Sie erhielt den Deutschen Krimipreis 2007 für ihr Romandebüt 'Tannöd'.

hoerspielTIPPs.net:
Das Buch von Andrea Maria Schenkel ist der Überraschungserfolg des Jahres im Bereich Krimi - 'Tannöd' wurde mit Preisen überhäuft. Schenkel hat sich einem wahren Fall angenommen und diesen mit einfachen Mitteln transportiert. Sie lässt hier alle Beteiligten in Form von Aussagen zu Wort kommen und so ergibt sich nach und nach ein Gesamtbild.

Norbert Schaeffer hat diese beklemmende Geschichte hörbar gemacht. Auch wenn es ihm nicht gelang das Medium so zu nutzen, um aus der Vorlage noch mehr zu machen, ist 'Tannöd' auch in der Hörspielversion durchaus zu empfehlen. Denn zumindest Inhalt und Atmosphäre werden hier gut transportiert. Dennoch wirkt es wegen der starken Anlehnung an das Buch fast mehr wie eine Lesung, den ein richtiges Hör'spiel'.



Ursendung im Radio: 27.05.2007

Veröffentlichung: 2007 (Link zu Amazon)

Download beim NDR: 16.12.2018 (Link zu Amazon)

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Tim und Struppi (6) Die Juwelen der Sängerin - Ariola - Baccarola - Marcato 198? / Europa 2018
Tim und Struppi (6) Die Juwelen der Sängerin - Ariola - Baccarola - Marcato 198? / Europa 2018

von Hergé

Regie: Hans-Joachim Herwald, Michael Weckler

Bearbeitung: Ludger Billerbeck
Musik: Hartmut Kulka, Ludger Billerbeck, Alexander Ester

Mit Lutz Schnell, Wolfgang Buresch, Gottfried Kramer, Günter Lüdke, Klaus Wagener, Joachim Wolff, Peter von Schultz, Karin Eckhold, Ursula Vogel, Konrad Halver, Klaus Dittmann, Helga Bährens, Michael Weckler, Wolf Orloff

Tim, Struppi, Kapitän Haddock und Professor Bienlein bekommen überraschend Besuch von der Sängerin Bianca Castafiore. Die Juwelen der Diva werden gestohlen und Schulze und Schultze, die beiden Superdetektive, helfen kräftig mit, den Fall zu verwirren. Nur Tim und Struppi ist es zu verdanken, dass nicht die Falschen hinter Gittern landen.

Veröffentlichung: 21.12.2018
(Link zu Amazon)

Tod unter Lametta (Kai Magnus Sting) SWR / der hörverlag 2018
Tod unter Lametta (Kai Magnus Sting) SWR / der hörverlag 2018

von Kai Magnus Sting

Regie: Leonhard Koppelmann

78 Min.

Mit Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer, Bastian Pastewka, Annette Frier


Jochen Malmsheimer, Kai Magnus Sting, Annette Frier, Leonhard Koppelmann und Bastian Pastewka, Bild: SWR/Sibylle Anneck

Warten aufs Christkind mal ganz anders – ein Mordsspaß in 24 Geschichten

Killende Weihnachtsmänner bringen in der Adventszeit 24 Leute um die Ecke: Tote wurden mit Lichterketten erdrosselt, Leichen in Schneemännern versteckt, Glühwein, Gans und Knödel vergiftet. Und mittendrin Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg – hochintelligent, trinkt gern, isst noch lieber und hat immer das letzte Wort–, der dem mörderischen weihnachtlichen Treiben auf die Spur kommen will. Es hilft alles nichts: Um diesen Fall zu lösen, muss er ins Weihnachtskostüm springen.

CD ab 8.10.2018 im Handel
Download ab 1.12.2018 bei SWR 2

Ursendung im Radio: 01.12.2018 / 21.12.2018

Veröffentlichung: 08.10.2018
(Link zu Amazon)

Download der Radiofassung beim SWR: 20.12.2018

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Unsicher.Zeit (J. Peter Schwalm) hr 2018
Unsicher.Zeit (J. Peter Schwalm) hr 2018

von J. Peter Schwalm

Regie: J. Peter Schwalm
57 Min.


Epileptische Anfälle, Kopfschmerzen, Vergesslichkeit und Panikattacken. Irgendetwas stimmt nicht mit seinem Körper. Angefangen hatte es vor ein paar Jahren mit einem Anfall, bei dem er auf den Boden fiel und ohnmächtig wurde. Die Ursache konnte nicht gedeutet werden.
Die ersten Diagnosen verschiedener Ärzte stimmen nicht. Es wird zuerst vermutet, dass er an einem Burnout oder an Überarbeitung leidet: "Too many Live Events", wie einer der Ärzte sagte.
Erst nach ein paar Jahren kommt ein Spezialist nach der Untersuchung im MRT zu dem Schluss: Hirntumor dritten Grades. So der Befund. Alles Gewesene, alles Kommende: sein Schicksal.
An diesem Punkt beginnt das Hörspiel Unsicher.Zeit von J. Peter Schwalm. Nach der nicht erfolgreichen Wach-OP – denn der Tumor konnte nicht ent-fernt werden – beginnt das Leben danach: mal subtil, manchmal direkt. Unsicherheit, existentielle Fragen, der Blick zurück und Ängste sind die Themen, mit denen J. Peter Schwalm sich zwischen Traum und Realität auseinandersetzen muss. Er hangelt sich von Untersuchung zu Unter-suchung, und will herausfinden, ob und wie lange das Leben weitergehen könnte.

Ursendung im Radio: 12.01.2019

Download bei hr2: 20.12.2018

Wenn wir alle Engel wären (Heinrich Spoerl) DRS 1987
Wenn wir alle Engel wären Teil 4/4 (Heinrich Spoerl) DRS 1987

von Heinrich Spoerl

Regie: Hans jedlitschka
Tontechnik: Norbert Elser, Annelise Hasler

Bearbeitung: Walter Kälin
Musik: Roger Girod

153 Min.

Mit Matthias Habich, Norbert Schwientek, Katja Kessler, Inigo Gallo, Helga Mertens, Alice Brüngger, Horst Warning, Walter Baumgartner, René Scheibli, Wolfgang Warncke, Elmar Schulte, Elisabeth Schnell, Robert Bichler, Isabel Baumberger

Ein braver Bürger gerät auf Abwege und riskiert damit seine Ehe. Aber auch seine Gattin hat ein Geheimnis. Das ist ein klassischer Stoff für komödiantische Verwicklungen. So auch bei Heinrich Spoerl, einem Lieblingsautor von Heinz Rühmann. Bekannt wurden beide durch den Film "Die Feuerzangenbowle".

Im idyllischen Städtchen Weinheim an der Mosel führen der Kanzleivorsteher Christian Kempenich und seine Gattin Hedwig das geruhsame Leben achtbarer Bürger. Bis eines Tages Kempenich aufbricht in die Grossstadt, nach Köln, zu einer Taufe. Der Ausflug endet mit der Polizeiakte "Strafsache gegen Christian Kempenich und Ehefrau wegen Hoteldiebstahl". Merkwürdig nur, dass Frau Kempenich sich ganz woanders aufhielt...

Download beim SRF: 17.12.2018

Zimmerstunde (Marlene Streeruwitz) SWR 2018
Zimmerstunde (Marlene Streeruwitz) SWR 2018

von Marlene Streeruwitz

Regie: Bernadette Sonnenbichler

Musik: Martina Eisenreich

ca. 55 Min.

Mit Kathrin Hildebrand, Christiane Roßbach, Caroline Junghanns, Hedi Kriegeskotte, Heid Eicks


V.l.n.r.: Kathrin Hildebrand, Christiane Roßbach, Caroline Junghanns; Bild: SWR/Alexander Kluge

Am Ende ergeben die vielen Stimmen des Stückes eine einzige Person. Den vielen Stimmen entsprechen ebensoviele akustische Räume, in denen die Texte platziert werden müssen. Denn heute regieren die Räume, was und wie gesprochen werden kann. Arbeit, Leben, Liebe und Trauer sind streng getrennt auf einzelne Räume aufgeteilt. In sich getrennt muss die neoliberale Person der Dienstleistungsgesellschaft in diesen Räumen entsprechend funktionieren. Diese spezifische Personenkonstruktion bestimmt in meinem Hörspiel "Zimmerstunde." die Herstellungstechnik. Der Sprechakt der Frau wird in den künstlich hergestellten Räumen eingefangen und dort zurechtgeschneidert. Hier bestimmt der technisch generierte Raum das Sprechen, wie das in der Realität durch die erzwungene Verwirtschaftlichung des eigenen Schicksals erledigt werden muss. Mein Hörspiel überträgt den gesellschaftlichen Vorgang der Festsetzung der Person in sich selbst auf die Technik. So arbeiten sich ›die Stimmen‹ der Person in jedem einzelnen Raum zur Erkenntnis voran, dass es im ganzen Leben nur darum ging, sich selbst zu verkaufen. Auch in der Liebe muss die Person sich eingestehen, dass das nicht anders war. Die Liebeleien der Zimmerstunden stehen für diesen Vorgang des alles erfassenden Selbstverkaufs, der belohnungslos nur mehr das Überleben sichern kann. Am Ende sind die einzelnen Raumtextkonstruktionen zu einem Hörpanorama aufgebreitet, in dem die Person aber dann doch einen Augenblick lang zu einem ungeteilten Selbst in einem dafür hergestellten Raum finden kann. Die radiophone Technik wird so zur subversiven Helferin einer Subjektwerdung. Die neoliberale Domestizierung der Person wird für einen Augenblick mit Hilfe der Technik überwunden." (Marlene Streeruwitz)

Ursendung im Radio: 20.12.2018

Download beim SWR: 20.12.2018