Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Papa, was ist der Islam?

Kinderhörspiel - ein Hörspiel von Tahar Ben Jelloun, WDR 2004 - DAV 2007


⏰ 53 Min.

🎬 Regie: Angeli Backhausen

🛠 Bearbeitung: Karlheinz Koinegg

🎼 Musik: Bernd Keul

🎤 Mit: Dietmar Mues, Johanna Bergmann, Thomas Kleinke, Walter Renneisen, u. v. a.

Nach dem Erfolg des internationalen Bestsellers "Papa, was ist ein Fremder" erklärt Tahar Ben Jelloun jetzt eine in Verruf geratene Weltreligion, den Islam. Anschaulich und facettenreich berichtet er aus dem Leben des Propheten Mohammed, schildert die Geschichte des Islam, seine Blüte, seine Einflüsse auf die universelle Kultur, seinen Niedergang bis hin zur heutigen Situation, die in den furchtbaren Ereignissen des 11. September 2001 gipfelte.

Die WDR-Produktion in der Bearbeitung von Karlheinz Koinegg holt mit Originaltönen und orientalischer Musik alle Farben des Islam in unser Gehör. Ein lehrreiches und lebendiges Hörspiel für jung und alt, das zur Auseinandersetzung und Verständigung einlädt.


hoerspielTIPPs.net:
«Karlheinz Koinegg hat einfach ein Händchen dafür, Stoffe für das Hörspiel so zu bearbeiten, dass nicht nur für Kinder interessante und gute Produktionen herauskommen. Auch hier macht er aus einer ohnehin schon guten Buchvorlage ein sehr ansprechendes und gutes Hörspiel, das den großen Wissensanteil sehr unterhaltsam an den Hörer bringt.

Hinzukommt natürlich hier auch, dass das Motiv des Buches, das Verständnis für den Islam zu erhöhen und gleichzeitig Kritik daran zu üben, wie diese Religionslehre teilweise fehlinterpretiert wird, adäquat umgesetzt wurde.

Dietmar Mues hat hier als erzählender Vater den Großteil der Sprecherarbeit zu verrichten. Er klingt recht glaubwürdig, denn er gestaltet die Rolle tatsächlich mehr als der ´Vater´, denn als der ´Erzähler´ aus.
Auch der Rest des Ensembles kann sich durchaus hören lassen, aber was hat man bei einer WDR-Produktion anderes erwartet!?

Bei der Soundkulisse hat man sich richtig Mühe gegeben, eine passende orientalische Stimmung zu verbreiten. Das mag zwar zum Teil etwas klischeehaft anmuten, die notwendige Stimmung und Atmosphäre schafft es aber allemal.

Die gelungene Mischung aus Erzählstrecken und Hörspielszenen, viel Information, viel Verständnis und Toleranz - dieses Hörspiel darf man getrost weiterempfehlen - ein richtig gute Produktion!
»


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!